Wurzelbehandlung 

 

 Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung
Wurzelbehandlung

Fast jeder kennt sie: Schreckliche Zahnschmerzen, die häufig in der Nacht oder am Wochenende auftreten. Meist ist der Grund ein entzündeter Zahnnerv, der im Inneren des Zahnes sitzt und die Schmerzen verursacht. Dies bemerkt der Patient erstmals, wenn der Zahn bei Hitze und Kälte empfindlich wird. Dann stirbt der Zahnnerv ab und der Schmerz vergeht. Das tote Gewebe im Zahn führt zu Entzündungen des Knochens an der Wurzelspitze, und das schmerzt dann plötzlich beim Aufbeißen. Oft gehen Patienten erst jetzt zum Zahnarzt. Dieser stellt mit Hilfe eines Kältetestes fest, dass der Zahn nicht mehr lebt. Es bleibt als Behandlung meist nur die Wurzelbehandlung. 

Dies ist eine Therapie, die wesentlich weniger schlimm ist, als man es sich vorstellt. Nach einer Spritze schaffen wir einen winzigen Zugang zum Nerven, und spülen das ganze zerstörte Gewebe heraus. Dann wird der Nervkanal vergrößert, gesäubert und ein Medikament eingebracht. Wenn beim nächsten Termin alle Schmerzen vergangen sind, wird der Kanal mit einem Füllungsmaterial dicht verschlossen und Sie können den Zahn wie zuvor vollkommen normal benutzen.